04 Vulnerabilität: was uns anfällig macht

Autorin: Regina Oehler

Sendedatum in hr2-kultur: Samstag, 23.11.13, 11:30 Uhr
Sendedatum in hr-iNFO: Sonntag, 24.11.13, 08:30 Uhr

Wie kommt es, dass Menschen so unterschiedlich robust und belastbar sind? Lange war die Vorstellung populär: für gute Gesundheit ist erst einmal eine gute körperliche Konstitution nötig, und dafür braucht man die richtigen Gene. Aber die Geschichte ist viel komplizierter. Lebenserfahrungen, soziale, psychologische und biologische Faktoren bestimmen von Anfang an gemeinsam, wie gut wir mit Stress umgehen können, wie hoch unser Risiko ist, zum Beispiel an einer Depression zu erkranken. Dazu gibt es viele spannende neue Studien. Sie zeigen immer wieder, wie wichtig verlässliche Beziehungen in der frühen Kindheit sind. Aber auch im Erwachsenenalter können Menschen, die mit einer erhöhten Vulnerabilität leben, noch lernen, robuster zu werden. Und umgekehrt können auch Menschen mit einer robusten Gesundheit unter belastenden Arbeitsbedingungen krank werden.

Sendung zum Thema 04

26:56 min (Download Funkkolleg Gesundheit (04), MP3-Audioformat, 24.7 MB)

 

Literatur- und Internettipps der Redaktion

Ein Begleitbuch zum Funkkolleg mit Texten prominenter Autorinnen und Autoren ist im Beltz-Verlag erschienen. Sein Titel: „Gesundheit neu denken“, Herausgeberin ist Regina Oehler.  Zum Thema der 4. Folge gibt es zum Beispiele Texte von Marlene Zuk: „Was Ärzte mit Darwin zu tun haben  – eine Einführung in die Evolutionsmedizin“  und von Thomas Lemke und Regine Kollek: „Die Entstehung einer ‚genetischen Verantwortung'“.

 


Zusatzmaterial zum Thema 04

Hier finden Sie ergänzende Texte und Zusatzmaterialien zur vierten Sendung und Themenwoche, zusammengestellt von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des  Instituts für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt am Main sowie mit Unterstützung des Hessischen Kultusministeriums und der Servicestelle Schule & Gesundheit am Landesschulamt.

-> Zusatzmaterial zur vierten Sendung und Themenwoche