08 Hygiene

Autorin: Christina Sartori

Sendedatum in hr2-kultur: Samstag, 21.12.13, 11:30 Uhr
Sendedatum in hr-iNFO: Sonntag, 22.12.13, 08:30 Uhr

Seit Jahrmillionen lebt der Mensch in Eintracht mit Bakterien, mit Viren und Pilzsporen – zumindest die meiste Zeit seines Lebens. Sie leben auf uns, sie leben in uns, und zumindest viele Bakterien sind sogar lebenswichtig für uns. Sie unterstützen uns bei der Verdauung und verdrängen unerwünschte Konkurrenten von unserer Haut. Andere Bakterien hingegen produzieren gefährliche Gifte und können uns töten. Im Laufe der Jahrtausende hat die Menschheit diverse Strategien entwickelt, um sich vor gefährlichen Keimen zu schützen: So wurden Lebensmittel gebraten oder gekocht und auf diese Weise zugleich sterilisiert. Heute bedeutet Hygiene zum Beispiel auch: Zugriff auf sauberes Trinkwasser und auf frische Lebensmittel, Desinfektion und Sterilisierung von ärztlichen Instrumenten. Zudem konnte man ab etwa 1940 dank der neu entwickelten Antibiotika die meisten bakteriellen Infektionen rasch beheben. Inzwischen aber versagen immer mehr Antibiotika, weil die Bakterien widerstandsfähig geworden sind gegen diese Wirkstoffe. Wissenschaftler und Ärzte setzen daher wieder verstärkt auf eine alte Technik, deren Wirksamkeit immer wieder unterschätzt wird: auf das Händewaschen.

Sendung zum Thema 08

28:42 min (Download Funkkolleg Gesundheit (08), MP3-Audioformat, 26.2 MB)

 

Literatur- und Internettipps der Redaktion

Ein Begleitbuch zum Funkkolleg mit Texten prominenter Autorinnen und Autoren ist im Beltz-Verlag erschienen. Sein Titel: „Gesundheit neu denken“, Herausgeberin ist Regina Oehler. Zu dieser Folge passt zum Beispiel ein Text von Detlev Ganten, Thilo Spahl und Thomas Deichmann: „Die Kuh im Kinderzimmer – Allergien als Erbe der Evolution?“.

 


Zusatzmaterial zum Thema 08

Hier finden Sie ergänzende Texte und Zusatzmaterialien zur achten Sendung und Themenwoche, zusammengestellt von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des  Instituts für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt am Main sowie mit Unterstützung des Hessischen Kultusministeriums und der Servicestelle Schule & Gesundheit am Landesschulamt.

-> Zusatzmaterial zur achten Sendung und Themenwoche