20 Der Drang zur Selbstoptimierung

Autoren: Eva Schindele und Volker Stollorz

Sendedatum in hr-iNFO:
Montag, 31.03.14, 20:30 Uhr / Samstag, 05.04.14, 11:30 Uhr / Sonntag, 06.04.14, 08:30 Uhr und 20:30 Uhr

Auch früher haben sich die Frauen geschminkt und in Korsetts gezwängt, haben sich die Männer ertüchtigt. Doch dies war vor allen den höheren Schichten vorbehalten. Heute ist der schöne Körper demokratisiert worden. Wer dazugehören will,  muss in ihn investieren – sei es mit Skalpell, Diäten, Fitness oder Gehirndoping. Dabei verwischen sich die Grenzen zwischen Gesundheit und gängigem Schönheitsideal zunehmend. Deutlich wird das in der Quantified-Self-Bewegung, deren Anhänger alle Körperreaktionen kontinuierlich messen, um sich so weiter zu optimieren. „Jeder oder jede soll ständig etwas auch sich machen. Das ist die Textur der Zeit“, sagt die Soziologin Paula-Irene Villa. Und was ist mit dem, der da nicht mithalten kann oder will?

Sendung zum Thema 20

25:29 min (Download Funkkolleg Gesundheit (20), MP3-Audioformat, 23.3 MB)

 

Literatur- und Internettipps der Redaktion

Ergänzend zur Folge 20 empfehlen wir Ihnen die Kapitel „Zukunftsmarkt Hirndoping?“ von Klaus Lieb und „Ausweitung der Kampfzone: Anti-Aging-Medizin zwischen Prävention und Lebensrettung“ von Tobias Eichinger aus dem Begleitbuch zum Funkkolleg.

 


Zusatzmaterial zum Thema 20

Hier finden Sie ergänzende Texte und Zusatzmaterialien zur 20. Sendung und Themenwoche, zusammengestellt von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt am Main sowie mit Unterstützung des Hessischen Kultusministeriums und der Servicestelle Schule & Gesundheit am Landesschulamt.

-> Zusatzmaterial zur 20. Sendung und Themenwoche